ECUADOR 1984/85
Als wir uns im Dezember 1984 auf den Weg nach Ecuador machten, wußten wir nicht, was uns erwarten würde. Es gab keine Literatur, keine Reisebeschreibungen und keine Informationen in unserem Umfeld. Lediglich ein Buch hatte ich in der Stadtbibliothek Würzburg gefunden: Die Tränen des Mondes. Was wir dort zu lesen bekamen, schürte in uns die Erwartung, wir würden auf direktem Wege ins 17. Jahrhundert zurück reisen...
Die Anden
1987 nach dem Examen war es dann soweit. Endlich konnte ich zurück in die Anden Südamerikas. Viele Monate verbrachte ich in dem kleinen Bergsteigerort Huaraz in der Cordillera Blanca, für mich immer noch einer der schönsten Plätze. Ski-Abenteuer in den skitechnisch nahezu unberührten peruanischen Anden der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.
bald mehr